ziehLein

Vier angehende Fachfrauen und ein angehender Fachmann Natur und Umwelt haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben. 
Was man lokal alles erreichen kann, zeigen wir in unserem Projekt «Vom Garten in den Kleiderschrank», das gegenwärtig auf dem Hof zur Matte im Arn und auf den kleinen Feldern in Lurtigen und Winterthur gedeiht. 

Die Ideologie, nachhaltiger zu konsumieren und suffizienter zu leben, möchte das gesamte ziehLein-Team in die Welt hinaus tragen und Menschen dazu bewegen, mehr regional zu denken und getragenes Material wertzuschätzen.

Wer sind wir?

Michèle Woodtli
Ich habe mich bereits in den Lein verliebt, obwohl gesagt wird; warte bis er blüht... Ich bin Mutter von meiner erwachsenen Tochter und verheiratet mit dem besten Mann. Ich arbeite an der ETH in der Projektadministration, bin eigentlich Naturheilpraktikerin und freue mich auf die nächsten gut 20 Jahre arbeiten und lernen in einem neuen Umfeld.

Geraldine Kurmann
ist mein Name und ich bin gerade dabei mich beruflich neu zu orientieren. Ursprünglich komme ich aus der Medizin und bin tätig als Ernährungsberaterin Spital und als Drogistin. Nun wage ich den Schritt in die betriebliche Umweltbranche, um mehr für die Umwelt zu tun. Ich liebe die Natur und daher fasziniert mich auch die Möglichkeit, dass aus einer wunderschönen Pflanze wie dem Faserlein, ein Kleid entstehen kann. 

Rafael Rohner
Als Journalist schreibe ich häufig über Naturthemen rund um Winterthur. Biber breiten sich in dieser Gegend vielerorts aus. Auch Rothirsche, Eisvögel und andere Arten sind häufiger zu sehen. Dennoch ist die Natur insgesamt auf dem Rückzug. Mit mehr Lein in den Gärten und auf Feldern können wir einen Beitrag zu mehr Biodiversität leisten.

Katharina Etter
Homebase: im Wald oberhalb Murten.
Background: Betriebsökonomin.
Mindset: zeitgemäss, grün, fair, nachhaltig.

Jacqueline Jenni
Aufgewachsen auf dem Land, nun in der Stadt, fühle ich mich der Natur immer noch sehr verbunden und geniesse die Zeit im Freien sehr! Ich interessiere mich für Mode, doch leider hat die Textilindustrie viele Schattenseiten.. Daher bin ich sehr motiviert den aufwendigen Prozess im Selbstversuch zu dokumentieren und freue mich auf unser Endprodukt - ja, Leinen ist nämlich wieder total FASHION :) 

Unsere Partner

Leinfreunde

Hof zur Matte

Der Hof liegt direkt über dem Abachtobel in Arn/Horgen. Etwas abgeschieden und doch ganz nah und schnell erreichbar.

Er bietet den BesucherInnen jeden Alters ein echtes Bauernhoferlebnis. 
Wir danken Doris und Remo herzlich, dass wir unser grösstes Flachsfeld dort gedeihen lassen dürfen!

Dominik Woodtli

steht uns wenn immer möglich mit seiner Kamera zur Seite und auch mit ein paar anderen guten Ideen. http://www.woodtli.net/
Merci für deine Unterstützung!

Leinprofis

Marlis Dürst

ist diplomierte Handspinnerin und Sozialpädagogin. Als langjährige Flachsspezialistin begleitet sie uns beim grössten Selbstversuch im Arn (Horgen) beim Hof zur Matte. Sie vermittelt uns nicht nur ihr ganzes Wissen, sondern sie steht uns auch emotional jederzeit zur Seite. Wir sind unglaublich dankbar, dass sie ihr riesiges Wissen über den Flachsanbau und über den Lein mit uns teilt und uns in die alte Traditionen Schritt für Schritt einführt.

Dominik Füglistaller

hat nicht nur seine Bachelor Arbeit, sondern auch seine Master Arbeit dem Flachs gewidmet. Auch er steht uns mit seinem unglaublichen Wissen ganz eng zur Seite. Wir profitieren von seinen Erfahrungen und den wissenschaftlichen Erkenntnissen. Genauso bemerkenswert ist sein grosses Netzwerk. Er ist Präsident der IG Niutex und Mitglied der Geschäftsleigung der SwissFlax GmbH

Wir bedanken uns herzlich für die tolle Zusammenarbeit!